Demonstrieren tut man, wenn mit etwas nicht zufriefen ist. Ich bin mit vielem, was die Bundesregierung so macht, nicht einverstanden. Für mich ist die BRD zu kapitalistisch - also viel zu sehr am Kapital interessiert. Ich bin der Meinung, Klima und Artenschutz ist wichtiger als eine gewaltig brummende Wirtschaft. Man sollte langfristig denken, aber Politiker denken meiner Meinung nach zu kurzfristig und machen überwiegend Gesetzte, die großen Firmen zu gute kommen. Das sieht man im Agrarsektor ganz besonders. Die kleinen Bauernhöfe sterben zusehens aus. Es gibt jedenfalls viel Handlungsbedarf und deshalb gehe ich schon seit vielen Jahren regelmäßig zu Klima-Demos. Hier ein paar Fotos der letzten Jahre.

4.11.2017: Klima schützen - Kohle stoppen!

11.11.2017: Weltklimakonferenz-Demo

16.9.2018: Hambi bleibt

1.12.2018: Kohle stoppen - Klimaschutz jetzt!

23.3.2019: Alle Dörfer dürfen bleiben

20.9.2019: Fridays for future #AlleFürsKlima

25.9.2020: Fridays for future