Oberaletsch

7:07 Uhr war Sonnenaufgang angesagt. Wie man sieht, leuchteten dann die Berge rot. Dann folgte ein Frühstück und 8 Uhr gingen wir dann los. Zuerst war es derselbe Weg wie gestern Nachmittag, aber das war dennoch schön, da die Sonne nun woanders stand.

Ganze 2 Stunden brauchten wir allerdings bis zur Brücke. Unterwegs sahen wir auch einen Steinbock und der Oberaletschgletscher wollte ja bei voller Beleuchtung auch noch bestaunt werden.

Sonnenaufgang Gletscher Wanderung Brücke

Aletschbord

Nach der Brücke ging es weiter bis zum Aletschbord. Der Weg dahin war nicht sonderlich aufregend - bis auf eine Stelle. Kurz vor dem Aletschbord geht´s jedenfalls steil bergauf. Beim Aletschbord (wo wir 11:15 Uhr ankamen) hat man dafür dann eine wunderbare Aussicht - vor allem auf den Aletschgletscher.

Am Aletschbord trennten sich unsere Wege. Mein Begleiter ging noch schnell auf das Sparrhorn rauf. Das ist ein einfach zu besteigender 3000er. Ich hingegen musste an diesem Tag noch bis nach Bonn fahren! So ging ich alleine weiter bis zur Belalp und fuhr von dort mit der Seilbahn runter nach Blatten, mit dem Bus weiter nach Brig und dann mit dem Zug weiter nach Bern...

Weiter gehts Blick zurück Gezoomt Zoom auf die Hängebrücke

Diese und weitere Fotos findet man auch bei undefinedGoogle+.