Von Oberdollendorf nach Rhöndorf

Teile dieser Tour bin ich schon mehrfach gegangen, aber als ganzes erst einmal. Schnell kommt man jedenfalls an der Klosterruine Heisterbach vorbei. Man sollte sich von den Mauern nicht abschrecken lassen und dennoch in den Klosterhof rein gehen und sich die Ruine der alten Kirche ansehen.

Als nächstes kommt der Petersberg. Von dort oben hat man schon mal einen schönen Ausblick auf die andere Bonner Seite. Dort kann man auch essen und trinken. Der Weg bis zum Schloss Drachenburg ist durchaus schön, aber den Rhein kriegt man nicht zu sehen. Pause kann man unterwegs im Milchhäuschen machen.

Auf jeden Fall ansehen sollte man sich auch das Schloss Drachenburg. Es wurde restauriert und ist durchaus interessant. Die Ruine des Drachenfels ist natürlich auch ein Muss. Von dort oben hat man eine sehr schöne Aussicht auf den Rhein. Auch der Abstieg nach Rhöndorf ist nicht schlecht. In Rhöndorf kann man sich im Café Profittlich stärken. Wer noch Zeit hat, kann sich auch noch das Adenauerhaus ansehen.

Fazit: eine schöne Tour voller Highlights, für die man doch einiges an Zeit benötigt. Obwohl man den Rhein nicht oft sehen wird, ist es dennoch eine schöne Tour.

Klosterruine Heisterbach
Klosterruine Heisterbach
Blick zum Petersberg
Blick zum Petersberg
Abstecher zur Nibelungenhalle
Abstecher zur Nibelungenhalle
Drachenfelsbahn
Drachenfelsbahn
Drachenburg
Drachenburg
Schloss Drachenburg
Schloss Drachenburg
Blick auf Bonn
Blick auf Bonn
Schloss Drachenburg
Schloss Drachenburg
Drachenburg
Drachenburg
Auf dem Drachenfels
Auf dem Drachenfels
Der Rhein
Der Rhein
Burg Drachenfels
Burg Drachenfels
Blick über die Berge
Blick über die Berge
Rhöndorf
Rhöndorf
Klosterruine Heisterbach
Blick zum Petersberg
Abstecher zur Nibelungenhalle
Drachenfelsbahn
Drachenburg
Schloss Drachenburg
Blick auf Bonn
Schloss Drachenburg
Drachenburg
Auf dem Drachenfels
Der Rhein
Burg Drachenfels
Blick über die Berge
Rhöndorf

Diese und weitere Fotos findet man bei undefinedGoogle+.