Trondheim

Bei der Ankunft in Trondheim war das Wetter nicht am besten. Kurzerhand entschied dann der Captain, anderswo anzulegen. Ich fand das übertrieben, da der Wind kaum zu spüren war. Jedenfalls war die 2. Anlegestelle nicht so weit weg. Ich folgte dann den anderen Leuten und siehe da... ich kam beim Nidarosdom an. Diesen Dom sollte man auf jeden besichtigen; man kann sogar einen der Türme ersteigen. Drinnen gibt´s aber ein Fotoverbot. Auch die Museen drum herum sind sehenswert.

Ein Fotoverbot gibt es auch im Stiftsgården. Die Führung durch dieses große Holzgebäude ist auch sehenswert. Ansonsten gibt es noch ein Kunstmuseum und diverse andere Museen.

Nidaros Domkirche Trondheim Rüstkammer Auf dem Dom Auf dem Dom

Nidelva

Nicht verpassen sollte man auch den Nidelva-Fluss. Auf beiden Seiten des Flusses findet man bunt bemalte Holzhäuser, die auf Pfählen erbaut wurden. Auf der anderen Seite findet man auch einen einzigartigen Fahrrad-Lift. Oben auf dem Berg befindet sich die Kristiansten-Festung. Die Aussicht ist nicht so gut, da die Bäume im weg sind, aber immerhin kann man auch die Festung besuchen. Nicht zu vergessen ist natürlich die alte Brücke über den Fluss, von der aus man einen guten Blick auf die alte Speicherstadt hat.

Wer jetzt immer noch nicht genug hat, kann noch in die andere Richtung gehen und die Fähre rüber zur winzigen Insel Munkholmen nehmen. Das habe ich allerdings nicht gemacht...

Alte Brücke Holzhäuser Trondheim Festung von Trondheim Festungs-Museum Trondheim Auf der anderen Brücke Hier übersieht man schnell etwas Trondheim Trondheim

Diese und weitere Fotos findet man bei undefinedGoogle+.