Silkeborg

Silkeborg ist ein hübsches Städtchen, welches von Seen und Wäldern umgeben ist. Man kann hier Ausflugsfahrten mit dem historischen Raddampfer Hjejlen machen. Den habe ich gesehen, aber es war wiedereinmal am Regnen, sodass ich keine Lust darauf hatte. Eigentlich wollte ich auch ins AQUA Ferskvands Akvarium og Museum gehen, aber der Regen hielt mich davon ab. Eigentlich wollte ich auch in Silkeborg zelten, aber stattdessen fuhr ich vorzeitig nach Århus.

Zuvor war ich aber wenigstens noch im Silkeborg-Museum, wo sich der Tollundmann befindet, eine Moorleiche aus dem 3. oder 4. Jahrhundert v. Chr.

Århus

Århus ist die zweitgrößte Stadt Dänemarks, ist gut per Bahn erreichbar und bietet auch 5-Sterne-Top-Attraktionen an. Mein Hotel beim Dom fand ich auch Klasse. Nur das Wetter war nicht Klasse! Ich kam bei schlechtem Wetter an (Regen), machte mir aber einen gemütlichen Abend bei "Mackie´s Pizza" in der Nähe vom Hotel und dem Dom. Die amerikanische Pizza war sehr lecker.

Am nächsten Tag gings dann erst richtig los. Als erstes besuchte ich die größte Attraktion: das Freilichtmuseum Den Gamle By (*****), welches 1914 gegründet wurde. Während die Sonne schien, bewunderte ich das eindrucksvolle Fachwerk-Ensemble und während der kurzen Schauer bestaunte ich die Inneneinrichtung und die Ausstellungen. Ein idealer Ort für wechselhaftes Wetter also ;-) Während der Hochsaison ist sogar die Bäckerei geöffnet, wo man zahlreiche Leckereien findet.

Nachmittags nahm ich mir dann den Botanischen Garten vor. Leider hatte das Gewächshaus schon früh zugemacht. Da man in Århus kostenlos Fahrrad fahren kann (gegen 20 Kr. Pfand), tat ich dies, um auch einen Blick auf den etwas abseits gelegenen Freizeitpark Friheden (***) und das Schloss Marselisborg zu werfen, welches im Sommer als Residenz der Königsfamilie dient.