Ihr Beruf ist für Sie nur in einer Beziehung wichtig: Sie verdienen damit Ihren Lebensunterhalt. Das muß aber nicht heißen, daß Sie keine Befriedigung verspüren, wenn Sie eine Arbeit erfolgreich abgeschlossen haben. Sie freuen sich schon, wenn Sie etwas richtig hingekriegt haben. Aber eine wirklich enge Beziehung zu Ihrem Beruf haben Sie deshalb noch lange nicht. Andere Dinge sind ihnen wichtiger.

Fragt man Sie, ob Ihr Beruf wirklich wichtig für Sie ist, würden Sie das wahrscheinlich verneinen. Aber ganz so ist es nicht. Es würde Ihnen schon etwas fehlen, könnten Sie Sie ihn aus irgendeinen Gründen plötzlich nicht mehr ausüben. Andererseits: Nach einer gewissen Eingewöhnung könnte Ihnen ein anderer Beruf die gleiche Befriedigung verschaffen.

Ihr Beruf bedeutet Ihnen weit mehr als die bloße Möglichkeit, Geld zu verdienen. Auch wenn er Ihnen manchmal Streß und Probleme beschert: ohne  ihn zu leben, würde Ihnen sehr schwerfallen. Sie gehen voll in ihm auf. Das kann mitunter sogar dazu führen, daß Sie Ihr Privatleben vernachlässigen. Dazu sollte es jedoch nicht kommen, denn das Privatleben ist mindestens ebenso wichtig! Da können Sie mal abschalten, und sich erholen.